• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern




USA meets Germany

DSC 0366Amerikanische Austauschschülerin besucht den Deutschen Bundestag

Die Schülerin Margaret Hanley (17 Jahre) aus South Carolina, USA, ist Stipendiatin des internationalen Austauschprogrammes des Deutschen Bundestages. Sie lebt als Gastschülerin in einer Familie in Menden und besucht das Hönne-Gymnasium.

Nach einem Treffen mit der heimischen Bundestagsabgeordneten Christel Voßbeck-Kayser in Menden, trafen sich die beiden nun in Berlin wieder. Christel Voßbeck-Kayser freute sich, ihr „parlamentarisches Patenkind“ im Deutschen Bundestag zu begrüßen und ihr den Plenarsaal und die Fraktionsebene zu zeigen.

Das Austauschprogramm „Parlamentarische Patenschaft-Programm (PPP)“ besteht seit 1983 und ist ein gemeinsames Projekt vom Deutschen Bundestag und dem amerikanischen Kongress. Seitdem haben 22.000 Menschen dieses Projekt begleitet. Als Pate begleiten Bundestagsabgeordnete jungen Menschen. So auch die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser: „Junge Deutsche bekommen die Chance, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu verleben. Zeitgleich kommen junge US-Amerikaner als Gäste für ein Austauschjahr nach Deutschland. Ich finde, das ist eine klasse Sache und stärkt die freundschaftliche, kulturelle Beziehung zwischen den beiden Ländern.“

In Berlin lernte Margaret Hanley weitere amerikanische Gastschüler kennen, die verstreut in der Republik an einem Austauschjahr teilnehmen. Margaret Hanley konnte nicht nur einen ersten Einblick in die deutsche Politik und das hohe Haus gewinnen. Sie besuchte anschließend auch die US-Botschaft am Pariser Platz mitten im Herzen Berlins. 

 

Fotoquelle: Büro Voßbeck-Kayser MdB

© Christel Voßbeck-Kayser 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND